Odenwald erleben

Katzenbuckel

Der Katzenbuckel ist der höchste Gipfel des Odenwaldes und 626 Metern hoch. Er befindet sich im südlichen Teil, nahe der Gemeinde Waldbrunn. Der nächstgelegene größere Ort ist Eberbach, mit einem Haltepunkt der Odenwaldbahn. Rund um den Katzenbuckel gibt es 130 Kilometer markierte Wanderwege. Auch einige Lehrpfade finden sich hier. Es gibt zum Beispiel einen „Weg der Kristalle“ und einen „Naturlehrpfad Eichwald“. Ebenso kann ein Geobiologischer Lehr- und Übungsgarten besucht werden. Der Katzenbuckel wurde im Jahr 2013 als Geotop des Jahres ausgezeichnet. Der ehemalige Vulkan bietet eine interessante Landschaft, die sich zu bestaunen lohnt. Auf seinem Gipfel befindet sich ein 18 Meter hoher Aussichtsturm aus Sandstein, der eine sagenhafte Aussicht über den hessichen und den bayrischen Odenwald bietet. Der Turm verfügt auch über Bewirtung in der Turmschenke. Hier sollte man einmal gewesen sein. Der Katzensteig, ein 26 Kilometer langer Wanderweg der als Alternativ-Route zum Nibelungensteig gilt, kann abgewandert werden und kommt natürlich auch am Gipfel vorbei. Weitere Informationen finden sie hier. Übrigens soll der Katzenbuckel seinen Namen von seiner Ähnlichkeit zu einem „Katzenbuckel“ haben.