Odenwald erleben

Veste Otzberg

Veste Otzberg

Veste Otzberg

Eine wichtige Sehenswürdigkeit im nördlichen Odenwald ist die bekannte Veste Otzberg. Weithin sichtbar beherrscht sie den 367 Meter hohen Hügel mit Namen Otzberg. An den Nordhang des Berges schmiegt sich der Otzberger Ortsteil Hering. Dieser Ort ging aus der Vorburg und der Burgmannensiedlung hervor. Seine Geschichte ist eng mit der der Burg verbunden. Die Veste wurde vermutlich im späten 12. oder im frühen 13. Jahrhundert errichtet. Die erste Erwähnung stammt aus dem Jahr 1231. Die bewegte Geschichte der Anlage fand Höhepunkte während des Dreißigjährigen Krieges. Die Veste wurde lange Zeit belagert, bis die Besatzer der Burg schließlich 1622 aufgaben. Die Veste wurde 1647 ein Jahr von den Franzosen besetzt und ging mit dem Westfälischen Frieden von 1648 wieder an die Kurpfalz zurück. Mit der Beruhigung der politischen Lage verlor die Veste an Bedeutung. Ab 1720 war die Veste Otzberg eine reine Invalidengarnison. 1802 ging die Veste in den Besitz der Landgrafen von Hessen-Darmstadt über. Bis heute sind folgende Gebäudeteile erhalten: Der Bergfried, der auch Weiße Rübe genannt wird, ist 17 Meter hoch und kann bestiegen werden. Von oben hat man eine wunderbare Aussicht bis nach Frankfurt, in den Taunus und natürlich über den sagenhaften Odenwald. Der Burgbrunnen ist einer der tiefsten Brunnen in ganz Hessen. Seine Tiefe wird auf ungefähr 50 Meter geschätzt. Im Kommandantenhaus aus dem Jahre 1574 befindet sich jetzt die Burgschänke in die man einkehren kann. Im Palas befindet sich das Museum Otzberg mit seiner Sammlung zur Volkskunde in Hessen. Hier ist auch das Burg Café untergebracht. Von der Kaserne sind nur noch die Grundmauern zu erkennen. Als Trauzimmer der Gemeinde Otzberg dient heute das Korporalshaus. Auf dem Gelände der Veste Otzberg finden das ganze Jahr über verschiedene Veranstaltungen statt. Bekannt sind der Ostermarkt, der Töpfermarkt, der Handarbeitsmarkt und die Sommerkonzerte. Auch in der Vorweihnachtszeit bildet die Veste den Rahmen für einen schönen Weihnachtsmarkt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Blick auf Hering

Blick auf Hering