Odenwald erleben

Römische Villa Haselburg

Römische Villa Haselburg

Römische Villa Haselburg

Die römische Villa Haselburg liegt auf einer Anhöhe im Odenwald bei Hummetroth, einem Ortsteil von Höchst i. Odw. Von dort hat man eine atemberaubende Sicht über den Odenwald.

Römische Villa Haselburg

Römische Villa Haselburg

Die Villa Haselburg stellt die bislang größte bekannte Ausgrabung dieser Art dar. Sie ist ein Gutshof (auch villa rustica) aus einer Zeit, in der die Römer den Odenwald besiedelten. Den Ausgrabungen zufolge entstand die Villa zwischen 117 und 138 n.Chr.

Die Anlage ist fast quadratisch und bestand aus mehreren Gebäuden: einem Haupt- bzw. Herrenhaus, einem Wirtschaftstrakt, einem Badehaus, einem Jupiterheiligtum und einem Nebengebäude.

Römische Villa Haselburg

Römische Villa Haselburg

Neben diesen Ausgrabungen konnten auch vorrömische Funde freigelegt werden. Zum einen ein Hockergrab welches aus der Zeit zwischen 2865 und 2605 v. Chr. stammt und zum anderen einen Grabhügel der frühkeltischen Zeit.

Die Ausgrabungsstätte kann kostenlos besichtigt werden, ist barrierefrei und somit auch für Kinderwägen und Rollstühle geeignet.

Erst kürzlich wurde ein Besucherzentrum erbaut, welches den Empfang von Schulklassen oder größeren Gruppen ermöglicht. Im Gebäude wurden zahlreiche Fundstücke ausgestellt, die in Vitrinen bestaunt werden können.

Ab sofort ist es auch möglich sich im Besucherzentrum der Villa Haselburg trauen zu lassen. Termine können beim Standesamt der Gemeinde Höchst vereinbart werden. So wird der schönste Tag im Leben noch ein Stück schöner und individueller.

1983 wurde ein Verein zu Förderung des Freilichtmuseums „Römische Villa Haselburg“ e.V. gegründet. Weitere Informationen zu Führungen, Veranstaltungen etc. finden sie auf der Website dieses Vereins.

Link: www.haselburg.de