Odenwald erleben

Laudenbach am Main

Katholische Pfarrkirche St. Stephanus

Katholische Pfarrkirche St. Stephanus

Der Ort Laudenbach liegt am bayrischen Untermain, zwischen Klingenberg und Miltenberg in landschaftlich reizvoller Lage. Abseits der ausgetretenen Touristenpfade hat sich das Örtchen schon einige Liebhaber erobert. Über die B469 gut aus dem Rhein-Main-Gebiet zu erreichen kann man Laudenbach durchaus einen lohnenswerten Besuch abstatten. Die bedeutendste Sehenswürdigkeit des Ortes ist das Schloss mit seinem Park. Die Altstadt ist geprägt durch viele Fachwerkhäuser und die katholische Pfarrkirche St. Stephanus. Bei einem kleinen Rundgang können sie bewundert werden. Mittelpunkt des Ortes ist das Schloss mit seinem schönen Park. Es wurde zwischen 1717 und 1747 erbaut. Die Schlosskapelle wurde im Jahr 1755 errichtet. Im Schlosspark finden sich einige seltene Bäume, so auch ein Mammutbaum. Das Schloss befindet sich bis heute in Privatbesitz. Einige bekannte Radwanderwege kreuzen den Ort, so zum Beispiel der Deutsche Limes Radweg und der Main-Radweg. Von Laudenbach aus bieten sich auch einige größere und kleinere Wanderungen an. Zum Beispiel in die Nachbarorte Klingenberg oder Miltenberg, die Strecken sind 5 bis 7 Kilometer lang. Ebenso über das Römerkastell bis nach Bad König, diese Strecke ist allerdings etwas länger, nämlich 18 Kilometer. Auch das auf der anderen Mainseite gelegene Kloster Engelberg bei Großheubach ist immer einen Ausflug wert. Auch dieses Ziel ist von Laudenbach mit einer Wanderung in 5 Kilometern zu Fuß gut zu erreichen. Eine besonders schöne Wanderung geht durch das Brunntal. Hier kommt vor allem der Naturfreund auf seine Kosten, da die Wanderung durch lauschige Laub- und Nadelwälder am Berghang entlang führt. Weitere Informationen über Laudenbach finden Sie hier.