Odenwald erleben

Erbach im Odenwald

Lustgarten

Lustgarten

Erbach im Odenwald ist die Kreisstadt des Odenwaldkreises. Mit ihrer tollen Altstadt und dem gewissen Charme zieht sie jedes Jahr tausende Besucher an.

Die Kreisstadt wurde erstmals 1095 urkundlich unter dem Namen “Ertbach” erwähnt. Der heute noch sichtbare Bergfried im Schlosshof entstammt  der im Jahre 1180 erbauten Wasserburg. Auch die damals errichtete Stadtmauer ist heute noch in Teilen erkennbar und ein Zeuge längst vergangener Tage. Im Jahre 1560 wurden der Stadt Wappen und Siegel verliehen. Das wirtschaftliche Wachstum und der Wohlstand der Bevölkerung nahmen stetig zu. Der 30 jährige Krieg und die Jahre gezeichnet von der Pest stoppten diese Entwicklung rasant. Die Bevölkerung starb nahezu aus und ein erneuter Aufbau musste beginnen.

Tempelhaus

Tempelhaus

Franz I (1754 – 1823 ) förderte den Ackerbau und die Viehzucht und führte die Elfenbeinschnitzrei ein, wofür Erbach noch heute bekannt ist. Franz I. beschloss sämltiche historische Fundstücke zu sammeln und für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Große Teile dieser Sammlung kann man noch heute im Erbacher Schloss begutachten. Seit 1945 hat Erbach ein stetiges Wachstum zu verzeichnen.

Die Gebietsreform 1972 gliederte Erbach die Stadtteile Bullau, Erlenbach, Dorf Erbach, Ernsbach-Erbuch, Lauerbach, Schönnen, Ebersberg, Günterfürst, Haisterbach und Elsbach an. Die Kreistadt zählt 14.358 Einwohner (Stand 31.12.2013).

Erbach bereichert den Odenwald mit einer wunderschönen Altstadt und dem Schloss, welches das Bild der Stadt dominiert. Viele Veranstaltungen locken jährlich tausende Besucher an. So ist der Erbacher Wiesenmarkt , das Odenwälder Country Fair oder der Bauernmarkt bis über die Grenzen des Odenwaldes bekannt.

Weitere Informationen zu Geschichte, Zahlen oder zu Veranstaltungen können sie auf der Webseite der Stadt Erbach finden.

Erbach Odenwald

Erbach Odenwald